Hier gelangen Sie zu unserer Golf-News

Hier finden Sie unsere Golf-News als e-Magazin (DSL erforderlich) oder als pdf-Dokument zum Download

Golfregion Donau - Inn im Golf- und Thermenland Donau Golf Club Passau-Raßbach

Die Golfregion Donau - Inn - eine Vereinigung von derzeit 13 Golfclubs – bietet sowohl dem Genussgolfer als auch dem anspruchsvollen „Profigolfer“ eine Palette von 15 herrlichen Golfplätzen mit sehr unterschiedlichem Charakter.

Rahmenausschreibung

Spielbedingungen
Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golfverbandes und den Platzregeln des Donau Golf Club Passau-Raßbach e.V. Das Wettspiel wird auf Grundlage des DGV-Vorgabensystems ausgerichtet. Einsichtnahme in diese Verbandsordnungen ist im Sekretariat möglich.

Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines dem DGV angeschlossenen Vereins sind, sowie Mitglieder anerkannter inländischer oder ausländischer Golfclubs mit bestätigter Spielvorgabe.
Vorgabenbegrenzung  -54

Datenschutz
Mit der Meldung gibt der Spieler sein Einverständnis zum Veröffentlichen von Fotos, Videos und Namen in Printmedien, Internet etc.

Meldungen
- durch Eintrag in die im Clubhaus ausgelegte Meldeliste
- durch Meldeformular - bei entsprechenden Wettspielen
- durch Telefax - eingehend im Clubsekretariat
- durch Telefon - eingehend im Clubsekretariat
- durch E-Mail - eingehend im Clubsekretariat
- durch Internet - eingehend im Clubsekretariat
Bei Wettspielen mit begrenzter Teilnehmerzahl wird eine Warteliste geführt.

Meldeschluss
Termin und Uhrzeit für den Meldeschluss ist aus der jeweiligen Wettspielausschreibung ersichtlich. Zu späte Meldungen können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Vorgabenwirksamkeit
Sind auf unserem Platz die "technischen Voraussetzungen" gemäß DGV-Vorgabesystem gegeben, so sind die Wettspiele vorgabenwirksam.

Nenngeld
Die Höhe des Nenngeldes ist aus der jeweiligen Wettspielausschreibung ersichtlich.
Grundsätzlich muss das Nenngeld vor dem Start entrichtet werden.
Gemeldete Teilnehmer, die nach dem Meldeschluss ihre Teilnahme annullieren, sind von der Zahlung des Nenngeldes nicht befreit.

Startliste
Die Startreihenfolge wird von der jeweiligen Spielleitung festgelegt. Die entsprechende Startliste wird am Vortag des Wettspiels ab ca. 16.00 Uhr im Clubhaus per Aushang bekannt gegeben oder ist in mygolf ersichtlich.

Elektronische Kommunikationsmittel (Handy)

Das Mitführen von sende- und / oder empfangsbereiten elektronischen Kommunikationsmitteln oder deren Benutzung auf dem Platz wirkt störend und rücksichtslos.
Stellt die Spielleitung eine schwerwiegende Störung des Spielbetriebs durch die Benutzung eines solchen Gerätes durch einen Spieler oder Caddie fest, so kann die Spielleitung diese Störung als schwerwiegenden Verstoß gegen die Etikette bewerten und eine Disqualifikation aussprechen.

Entfernungsmesser
Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z. B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde.

Golfcarts
Golfcarts sind für Seniorinnen und Senioren und für Spielerinnen und Spieler mit entsprechendem ärztlichem Attest zugelassen, soweit verfügbar.

Üben
Zwischen dem Spielen von zwei Löchern darf ein Spieler auf oder nahe dem Grün des zuletzt gespielten Lochs keinen Übungsschlag spielen und darf die Oberfläche des Grüns des zuletzt gespielten Lochs nicht durch Rollen eines Balls prüfen.

Aussetzung des Spiels wegen Gefahr
Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, so dürfen Spieler, die sich in einem Lochspiel oder einer Spielergruppe zwischen dem Spielen von zwei Löchern befinden, das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Befinden sie sich beim Spielen eines Loches, so müssen sie das Spiel unverzüglich unterbrechen und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Versäumt ein Spieler das Spiel unverzüglich zu unterbrechen, so ist er disqualifiziert, sofern nicht Umstände die Aufhebung der Strafe nach Regel 33-7 rechtfertigen. Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, sind im Interesse der Sicherheit der Spieler alle Übungsflächen gesperrt, bis sie von der Spielleitung wieder zum Üben freigegeben sind. Spieler, die gegen diese Regelung verstoßen, können vom weiteren Spielbetrieb ausgeschlossen werden.

Signale für Spielunterbrechung nach Regel 6-8:
- Sofortige Spielunterbrechung wegen Gefahr:

Ein langer Signalton


- Witterungsbedingte Spielunterbrechung:

Drei kurze Signaltöne, wiederholt


- Wiederaufnahme des Spiels:

Zwei kurze Signaltöne, wiederholt


Abgabe der Zählkarte
Die Zählkarte ist unverzüglich nach beenden der Runde im Sekretariat zurückzugeben. Erst wenn der Spieler das Sekretariat verlassen hat, gilt die Zählkarte als abgegeben (Entscheidung 6-6c/1).

Preise und Wertungen
Angaben über Anzahl und Bestimmungen der Preise ist aus der jeweiligen Wettspielausschreibung ersichtlich. Jeder Bewerber kann ggf. mehrere Preise gewinnen.
Ist bei Schlag- oder Punktegleichstand ein Stechen erforderlich, so kommt das DGV-Kartenstechen (Vorgabe nach Vorgabenverteilung) zur Anwendung.

Siegerehrung
Falls Gewinner bei der Preisverleihung unentschuldigt nicht anwesend sind, werden die Preise an die Nächstplatzierten weitergegeben.

Beendigung des Wettspiels
Die Ergebnislisten werden vor der Siegerehrung ausgehängt. Proteste oder Beanstandungen sind nur bis zur Siegerehrung bei der Spielleitung möglich.
Die Wettspiele sind mit Abschluss der Siegerehrung beendet.

Spielleitung
Die Mitglieder der Spielleitung sind Leonhard Anetseder jun., Helmut Weidinger und Leonhard IV Anetseder oder werden in der jeweiligen Wettspiel-Ausschreibung namentlich benannt.

Neuanpflanzungen
Alle mit einem blauen Bändchen markierten Neuanpflanzungen gelten als „Boden in Ausbesserung“ bzw. als „ungewöhnlich beschaffener Boden“, aus dem nicht gespielt werden darf!

Sonderwertungen
Bei den Sonderwertungen „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“ kommen nur Bälle in die Wertung, die nach dem ersten Schlag auf dem zugehörigen Grün bzw. auf dem zugehörigen Fairway liegen. Bälle am Vorgrün oder Semirough etc. kommen nicht in die Wertung.

Änderungsvorbehalte
Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, die Platzregeln abzuändern, die Startzeiten neu festzulegen oder abzuändern sowie die Ausschreibungsbedingungen abzuändern oder spezielle Wettspielausschreibungen herauszugeben.
Die Spielleitung ist nicht verantwortlich für Nachteile, die Wettspielteilnehmern oder Bewerbern durch Unkenntnis dieser Bedingungen oder der Aushänge entstehen.

Strafe für Verstoß gegen Wettspielbedingungen:
Lochspiel – Lochverlust
Zählspiel – Zwei Schläge

Änderungen der Rahmenausschreibung vorbehalten.

 

Hier können Sie die Rahmenausschreibung als pdf herunterladen.

Greenfee-Gutschein im Donau Golfclub Passau-Raßbach

Wollen Sie Ihre Liebsten, Verwandten oder Freunde mit einem Geschenkgutschein überraschen?

Hier finden Sie Angebote von unserem Golf- und Landhotel direkt am Golfplatz!